German Skywatch
© German Skywatch 2016 - Alle Rechte vorbehalten ! - Bei Problemen nehemen Sie sich bitte Kontakt zu uns auf.
Einführung: Wettermanipulation und Chemtrails & Geoengineering" Der weltweite, offizielle Tenor will uns weiß machen, dass wir einer nadenlosen Erwärmung des Planeten entgegensteuern, genannt Venus-Syndrom. Die tatsächliche Erwärmung seit vorindustrieller Zeit, beträgt aber tatsächlich nur 0,85 Grad Celsius. Man sollte aber den wahren Auslösern des Klimawandels und der in manchen Ländern tatsächlich auftretenden Erwärmung auf den Grund gehen. Climate Engineering ist der vorrangige Grund für die partielle Erwärmung und die entsetzlichen, weltweiten Wetterkatastrophen. Damit die Bevölkerung dem Vorgang nicht so schnell auf die Schliche kommt und vergeblich googelt gibt es für Climate Engineering viele verschiedene Begriffe. Am Ende landet man stets bei der "Verschwörungstheorie" (besonders auf Wikipedia)! Die wissenschaftlichen Bezeichnungen sind: Climate Engineering, Aerosol Geoengineering, Stratospheric Aerosol Geoengineering (SAG), Stratospheric Aerosol Injection (SAI), Solar Radiation Management (SRM), Albedo Modification oder Climate Intervention. All diese Begriffe stehen für das gleiche Programm. Es geht darum die Albedo von Wolken und Atmosphäre zu verändern, sodass diese mehr Sonnenlicht ins All zurück reflektieren. Dies bezeichnet man als "global dimming". Es werden seit mindestens einer Dekade jährlich Megatonnen von metallischen Nanopartikeln und andere chemische Stoffe über Flugzeuge und Ballons in die Atmosphäre gesprüht. Hauptsächlich Aluminiumoxide, Bariumsalzund, Schwermetalle und Polymerverbindungen. Der Klimawandel wird in der Tat vom Menschen verursacht. Jedoch anders als es uns die Klima-Lobbyisten weissmachen wollen! Es wird weltweit am Weltklima herumgebastelt und zwar was das Zeug hält. Dabei geht es nicht nur um cloud-seeding und Hagelflieger. Es gibt weit über 150 Patente, eines der bekanntesten ist hier das Welsbach-Patent. Einen Teil der Patente finden Sie in der Rubrik: “Technik”. Große Gewinne erzielen derweil auch vorab eingeweihte Fondsmanager an den Börsen, die u.a. an der Chicago Mercantile Exchange mit sogenannten Wetter-Derivaten handeln. Man kreiert also künstlich eine Wetterkatastrophe und setzt aufs richtige (bereits bekannte) Pferd um daran Milliarden zu verdienen. Das ist sogenannter „disaster capitalism“. Der Polarfront-Jetstream wird seit langem von den HAARP- Anlagen künstlich umgelenkt, und genau deshalb ist es zeitweise in Anchorage wärmer als in Texas. Weltweit lassen aufgebrachte Bürger seit vielen Jahren Labortests machen von Regen, Schnee-, Wasser-, Haar- und Blutproben, die auffallend häufig alarmierend hohe Werte von Aluminium, Barium, Strontium, Mangan, Kobalt, Blei und anderen Stoffen aufweisen. Hier haben wir für Sie hier ein Laborbericht veröffentlicht den Sie durch anklicken vergrößert werden kann!

Wasseranalyse vom 20. Mai 2008 aus den USA

Diese Wasseranalyse wurde drüchgeführt von:

LEGEND - Technical Services Inc.

17631 Nord, 25th Avenu

AZ 85023 ARIZONA

Web: www.legend-group.com

Die hier gemachten manuellen Einträge zeigen sehr deutlich das die Grenzwerte im den USA überschritten wurden. Legt man an diese Werte die deutschen Grenzwerte an, so liegt deren Wert noch weit höher!

Wasseranalyse vom 03. März 2016

Diese Wasseranalyse wurde drüchgeführt von:

McCampell Anallytical Inc.

1534 Willow Pass Rd.

CA-94656-1701 Californien

Web: www.mccampell.com

Zwischen der oberen Analysé und dieser sind rund 8 Jahre vergangen, auch hier sprechen die Werte eine eindeutige Sprache!
Wasseranalyse vom 20. Mai 2008 aus der Schweiz

Diese Wasseranalyse wurde drüchgeführt von:

INTERLABOR BELP AG Aemmenmattstrasse 16 CH-3123 Belp Web: www.interlabor.ch Auch in der neutralen Schweiz wurden Messungen in Auftrag gegeben, hier sehen Sie eine von noch vielen Laborberichten die man im Web finden kann.
Die unterschiedlichen Wasseranalyse haben alle  einen eindeutigen System-Fingerabdruck! Hier sehen sie die Stoffe welche in allen Proben gefunden worden sind, wir bedanken uns bei www.sauberer-himmel.de für die Nutzung dieser grafischen Darstellung.
German Skywatch
© German Skywatch 2016 - Alle Rechte vorbehalten !
Einführung: Wettermanipulation und Chemtrails & Geoengineering" Der weltweite, offizielle Tenor will uns weiß machen, dass wir einer nadenlosen Erwärmung des Planeten entgegensteuern, genannt Venus-Syndrom. Die tatsächliche Erwärmung seit vorindustrieller Zeit, beträgt aber tatsächlich nur 0,85 Grad Celsius. Man sollte aber den wahren Auslösern des Klimawandels und der in manchen Ländern tatsächlich auftretenden Erwärmung auf den Grund gehen. Climate Engineering ist der vorrangige Grund für die partielle Erwärmung und die entsetzlichen, weltweiten Wetterkatastrophen. Damit die Bevölkerung dem Vorgang nicht so schnell auf die Schliche kommt und vergeblich googelt gibt es für Climate Engineering viele verschiedene Begriffe. Am Ende landet man stets bei der "Verschwörungstheorie" (besonders auf Wikipedia)! Die wissenschaftlichen Bezeichnungen sind: Climate Engineering, Aerosol Geoengineering, Stratospheric Aerosol Geoengineering  (SAG), Stratospheric Aerosol Injection (SAI), Solar Radiation Management (SRM), Albedo Modification oder Climate Intervention. All diese Begriffe stehen für das gleiche Programm. Es geht darum die Albedo von Wolken und Atmosphäre zu verändern, sodass diese mehr Sonnenlicht ins All zurück reflektieren. Dies bezeichnet man als "global dimming". Es werden seit mindestens einer Dekade jährlich Megatonnen von metallischen Nanopartikeln und andere chemische Stoffe über Flugzeuge und Ballons in die Atmosphäre gesprüht. Hauptsächlich Aluminiumoxide, Bariumsalzund, Schwermetalle und Polymerverbindungen. Der Klimawandel wird in der Tat vom Menschen verursacht. Jedoch anders als es uns die Klima- Lobbyisten weissmachen wollen! Es wird weltweit am Weltklima herumgebastelt und zwar was das Zeug hält. Dabei geht es nicht nur um cloud-seeding und Hagelflieger. Es gibt weit über 150 Patente, eines der bekanntesten ist hier das Welsbach-Patent. Einen Teil der Patente finden Sie in der Rubrik: “Technik”. Große Gewinne erzielen derweil auch vorab eingeweihte Fondsmanager an den Börsen, die u.a. an der Chicago Mercantile Exchange mit sogenannten Wetter-Derivaten handeln. Man kreiert also künstlich eine Wetterkatastrophe und setzt aufs richtige (bereits bekannte) Pferd um daran Milliarden zu verdienen. Das ist sogenannter „disaster capitalism“. Der Polarfront-Jetstream wird seit langem von den HAARP- Anlagen künstlich umgelenkt, und genau deshalb ist es zeitweise in Anchorage wärmer als in Texas. Weltweit lassen aufgebrachte Bürger seit vielen Jahren Labortests machen von Regen, Schnee-, Wasser-, Haar- und Blutproben, die auffallend häufig alarmierend hohe Werte von Aluminium, Barium, Strontium, Mangan, Kobalt, Blei und anderen Stoffen aufweisen. Hier haben wir für Sie hier ein Laborbericht veröffentlicht den Sie durch anklicken vergrößert werden kann!

Wasseranalyse vom 20. Mai 2008 aus den USA

Diese Wasseranalyse wurde drüchgeführt von:

LEGEND - Technical Services Inc.

17631 Nord, 25th Avenu

AZ 85023 ARIZONA

Web: www.legend-group.com

Die hier gemachten manuellen Einträge zeigen sehr deutlich das die Grenzwerte im den USA überschritten wurden. Legt man an diese Werte die deutschen Grenzwerte an, so liegt deren Wert noch weit höher!